Nichts zu verzollen

Nichts zu verzollen – der Satz geht mir immer dann durch den Kopf, wenn ich den Flughafen durch die grüne Türe verlasse. Kein Wunder, dass der gleichnamige Film am Zoll spielt und in dem ständig Grenzen überschritten werden. Die aber abgeschafft werden. Und zwar zwischene Belgien und Frankreich.

Wer schon die Sch´ties gemocht hat, wird hier wird jede Menge lustige Dialekte hören. Die spannende Frage wäre, dies einmal im Original zu tun – denn wenn ich mir vorstelle, dass in einem Film Schwaben und Bayern auf Französisch synchronisiert werden – bleibt doch sicherlich einiges an Wortwitz auf der Strecke.

So auch hier am Zoll – wobei es für gute gemachte und völlig harmlose Kinoabendunterhaltung durchaus taugt 😉

Werbung